Spielberichte

Ende gut alles gut

...ist das Fazit nach einer Hessenligasaison 2018 unserer 1. Herrenmannschaft

 

Nach einem 6:3-Sieg im ersten Spiel gegen Safo und einer knappen 4:5-Niederlage am zweiten Spieltag gab es zwei deutliche Niederlagen gegen die Titelfavoriten Bad Vilbel und Palmengarten. Auch gegen Wiesbaden mussten unsere Herren mit einer 4:5-Niederlage nach Hause reisen. Gegen Steinbach sollte dann gepunktet werden. Am Ende des Tages stand aber wieder ein 4:5 in der Ergebnisliste. Dies bedeutete nun Abstiegskampf.

Das erklärte Ziel, den Klassenerhalt frühzeitig zu sichern, war eindeutig nicht erreicht. Das letzte Wochende musste die Entscheidung bringen. Am Samstag gegen die Eintracht aus Frankfurt stand es nach den Einzeln bereits wieder 2:4 aus Sicht des TK Langen. Der an drei spielende Guillermo hatte zum Ende seines Einzels muskuläre Probleme. Um keine Verletzung zu riskieren verzichtete er auf einen Einsatz im Doppel. Die Nachricht aus dem TC Palmengarten, dass TEC bereits nach den Einzeln verloren hatte und keine Doppel gespielt hat, veranlasste unsere Herren, ebenfalls auf die Austragung der Doppel zu verzichten und die Energie für den letzten Spieltag zu nutzen.

Am Sonntag hieß es dann Showdown in Darmstadt bei TEC. In der ersten runde musste Caspar gegen den stark favorisierten Daniel Lustig antreten. Der erste Satz ging deutlich an Lustig. Im zweiten Satz konnte sich Caspar dann eine Führung erspielen und setzte den Czechen unter Druck. Am Ende konnte sich dieser aber doch noch den zweiten Satz im Tiebreak und somit das Match für sich entscheiden. An Position vier spielete Andreas Ainalides, der sich in zwei Sätzen durchsetzte. Ein hin und her gab es im Spiel an Position sechs. Nach einem 0:2 Rückstand gewann Alexander Schubert den Satz 1 noch mit 6:2. Im zweiten Satz musste er wieder einem Rückstand nachlaufen, konnte sich aber dann doch in den Tiebreak retten. Nach 0:5 glich er wieder auf 5:5 aus um den Satz dann doch abzugeben. Auch im dritten Satz kassierte Alex schnell ein Break. Die 4:3 Führung konnte sein Gegner aber nicht verteidigen und Alex konnte auf 2:1 Matches für Langen stellen.

In der zweiten Runde ließ Facundo von Beginn an keinen Zweifel daran, dass er der stärkere Spieler auf Position eins ist. Mit 6:1 und 6:2 gewann er souverän. Guillermo erkämffte sich ebenfalls einen Sieg an Position drei. Mit 6:3 und 6:3 stand es jetzt 4:1 Matches für Langen. Unterdessen kämpfte Maximilian Abel noch an Position fünf. Nach einem engen Dreisatzsieg am Samstag musste er sich am Sonntag im dritten Satz geschlagen geben. 4:2 nach den Einzeln bedeutete ein Doppel für Langen und der Klassenerhalt ist geschafft.

Caspar und Andreas stellten sich im ersten Doppel, Facundo und Maximilian bestritten das zweite und Guillermo und Alexander gingen ins dritte Doppel. Eine Stunde später war der erste Satz im ersten Doppel verloren. Im Zweiten stand es 6:6 und im Dritten 5:5. Während Facundo und Maxi den ersten Satz gewannen, gaben Guillermo und Alex Satz 1 im Tiebreak ab. Im ersten Doppel konnte der Satzausgleich erzwungen werden. Der folgende Matchtiebreak ging dann an TEC bevor im zweiten Doppel der Sieg für Langen klargemacht wurde. Die Niederlage im Dritten Doppel war dann nicht mehr relevant. Der Tabellenplatz 6. am Ende der Saison bedeutet den Klassenerhalt.

Beim gemeinsamen Grillen am Abend mit Spielern, Mitgliedern, Freunden und Familie wurde die Hessenligasaison 2018 dann versöhnlich verabschiedet.

Hessenliga 7. Spieltag: TKL weiter unter Druck

Mittwoch, 18. Juli 2018. Trotz der für einen Wochentag überraschend zahlreichen Zuschauer gelang unserer Hessenliga-Mannschaft leider nicht der erhoffte Sieg. Im Heimspiel gegen den TC Steinbach verlor unsere Nummer 1 Facundo das Spitzeneinzel. Auch Andi musste sich im 3. Satz geschlagen geben, während Guillermo und Alex in ihren Einzeln der Sieg gelang. Der verletzte Bostjan gab sein Spiel kampflos ab. Mit diesem 2:4-Rückstand stand die Mannschaft um Andreas enorm unter Druck, bevor es in die Doppel ging. Hier brillierten Facundo/Maximilian mit einer Top-Teamleistung und sicherten – nach einer für die Langener Fans unverständlichen Reklamation des Steinbach-Teams kurz vor Spielende – den ersten Doppelsieg. Nach der unkonventionell gelösten Diskussion am Platz motivierten die Zuschauer Facundo und den für Bostjan spielenden Maximilian Abel gefühlt doppelt so stark, bis das verdiente 6:3, 6:1 schließlich eingetütet war. Auf Platz 3 kämpften parallel Andi und Guillermo u. a. gegen die Nummer 1 der Steinbacher im Doppel und unterlagen. Einen harten Kampf bis kurz nach 19 Uhr lieferten sich noch Caspar und Alex mit den Steinbachern und konnten mit ihrem Sieg im Tiebreak 12:10 leider insgesamt nur auf 4:5 verkürzen. Damit stehen die Langener Herren weiterhin unter Druck am kommenden Wochenende in den beiden Auswärtsspielen gegen den Tabellendritten Eintracht Frankfurt und gegen TEC Darmstadt.

Aktuell belegt TK Langen Platz 7 der Tabelle. Weiter geht’s am Samstag 21. Juli im Auswärtsspiel gegen Eintracht Frankfurt und Sonntag, 22. Juli im TEC Darmstadt, jeweils ab 10 Uhr. Unsere Mannschaft freut sich über zahlreiche Zuschauer! Im Anschluss an den letzten Spieltag findet im TKL gegen 19 Uhr ein Grillen mit unserer Hessenliga-Mannschaft und allen Fans statt! Salatspenden sind willkommen, für Steaks und Hamburger ist gesorgt!

Hessenliga 5./6. Spieltag: Vom Pech verfolgt

Samstag, 14. Juli 2018. Vom Pech regelrecht verfolgt war unsere Hessenliga-Mannschaft an diesem Spielwochenende. Der 5. Spieltag am 14. Juli bescherte unseren Herren gleich zwei Ausfälle durch Krankheit und Verletzung gegen den FTC Palmengarten: Facundo Mena wollte trotz schwerer Übelkeit partout seiner Verantwortung als Nummer 1 nachkommen und erschien pünktlich und mit Tennisausrüstung um 9.30 Uhr zum Mannschaftsfoto, musste sich aber schließlich der schon seit der Nacht anhaltenden Übelkeit mit einem Walk Over geschlagen geben. Den einzigen Sieg des Tages holte der am Donnerstag aus Chile angereiste Guillermo Rivera-Aranguiz in seinem Einzel klar in zwei Sätzen. Andi und Alex verloren leider trotz hartem und äußerst langem Kampf jeweils im driten Satz. Die zweite Hiobsbotschaft folgte „auf dem Fuße“: Bostjan musste sein Einzel wegen Verdacht auf Muskelfaserriss abbrechen, sodass schlussendlich auch ein Doppel verschenkt werden musste. Mit einer 1:8-Niederlage und einem großen Fragezeichen im Hinblick auf die Besetzung des Folgetages endete das Turnier am Nachmittag.

Sonntag, 15. Juli 2018. Im Auswärtsspiel gegen den BW Wiesbaden bescherte unsere Mannschaft den Zuschauern eine Achterbahn in puncto Spielverlauf. Mit einem Rückstand von 2:4 nach den Einzelsiegen von Caspar (6:2, 6:3) und Guillermo (6:1, 6:2) ging es bei den Doppeln um alles. Um den Sieg nach Hause zu holen, mussten alle Doppel eingetütet werden. Facundo war heute wieder mit am Start – und für den verletzten Bostjan schlug Maximilian Abel auf. Die Doppel-Teams Guillermo/Caspar und Andi/Alex siegten souverän in zwei Sätzen. Bis zur letzten Minute hielten schließlich Facundo und Maximilian ihre Zuschauer in Atem. Erst ein Match-Tiebreak, den die Langener zunächst mit 5:2 dominierten, sollte die Entscheidung über den Tagessieger bringen. Leider fehlte zum Schluss das berühmte Quäntchen Glück: Die Wiesbadener gewannen den Tiebreak mit 10:8. Trotzdem waren die Langener Spieler zufrieden: „Auch wenn die 5:4-Niederlage weh tut, so sind wir doch stolz auf ein solch knappes Ergebnis gegen den Tabellenzweiten“, kommentiert Mannschaftskapitän Andi. Nun hoffen die Langener am Mittwoch auf einen Sieg gegen den TC Steinbach im letzten Heimspiel der Saison.

Aktuell belegt TK Langen Platz 7 der Tabelle. Weiter geht’s am Mittwoch, 18. Juli auf der TKL-Anlage um 12 Uhr, am Samstag 21. Juli beim Auswärtsspiel gegen Eintracht Frankfurt und Sonntag, 22. Juli beim TEC Darmstadt, jeweils ab 10 Uhr. Unsere Mannschaft freut sich über zahlreiche Zuschauer! Im Anschluss an das letzte Spiel möchten wir die Hesseligasaison bei einem gemeinsamen Grillabend ausklingen lassen.

Hier geht’s zu Tabelle und Spielplan!

Hessenliga 3./4. Spieltag: Zwei Niederlagen eingefahren

Samstag, 7. Juli 2018. Das zweite Spielwochenende war mit gleich zwei Niederlagen keine leichte Kost für unsere Hessenligisten. Am Samstag spielte im RW Sprendlingen erstmals Jan Blecha statt Maximilian Franusch, wodurch Alex Schubert auf Rang 6 rückte. Nach den Niederlagen in den beiden Spitzeneinzeln von Facundo Mena und Caspar Schütze lagen die Langener zunächst zurück. Mannschaftskapitän Andi Ainalides und Bostjan Osabnik glichen zwar aus, was jedoch den Rückstand in den Einzeln mit 2:4 nicht mehr verhindern konnte. Bei den Doppeln sicherten sich die Teams Facundo/Bostjan und Andi/Alex klare Zwei-Satz-Siege. Am Ende des Tages und nach einem Gesamtergebnis von 4:5 kommentierte Andi: „Die Sprendlinger  waren die Stärkeren und haben verdient gewonnen.“

 

Sonntag, 8. Juli 2018. Trotz kräftiger Unterstützung durch die vielen Zuschauer begegneten die Langener am Sonntag auf eigener Anlage chancenlos einem überragenden Bad Vilbeler Team. Die erfolgreiche Langener Mannschaft des Auftaktwochenendes vom 1. Juli mit Facundo, Caspar, Andi, Bostjan, Alex und Nachwuchsspieler Maximilian musste diesmal alle Einzel in zwei Sätzen abgeben. Mit einem Rückstand von 0:6 gingen unsere Herren in die Doppel, die sie schließlich noch mit zwei Achtungserfolgen beendeten: Nach einem 2:6, 6:4 begeisterten Facundo und Bostjan die Zuschauer mit einem spannenden Match-Tiebreak auf dem Center Court und entschieden das Spitzendoppel mit 10:5 für sich. Auch Andi und Alex bezwangen ihren Doppelgegner mit 6:3, 6:1 und boten damit den Langener Tennis-Fans noch Versöhnliches zum Abschluss. 

Auftakt Hessenliga 1. Juli 2018: Souveräner Sieg für unsere Herren

Die diesjährige Hessenliga startete für unsere Herren am offiziell 2. Spieltag des Turniers: Nach einem spielfreien Samstag schlug die Mannschaft um Mannschaftskapitän Andreas Ainalides am Sonntag, 1. Juli 2018 hoch motiviert auf eigener Anlage gegen den SC SaFo Frankfurt auf, der bereits am Vortag gegen Eintracht Frankfurt deutlich unterlag. Neben den Neuzugängen Facundo Mena aus Argentinien und Caspar Schütze überzeugten Bost-jan Osabnik, Andreas Ainalides, Alex Schubert und mit 15 Jahren auch erstmalig Langens jüngster Hessenliga-Spieler Maximilian Franusch durch souveräne und spannende Spiele. Die Unterstützung durch die vielen Zuschauer trug sicher auch zum Erfolg unserer Herren bei: Schon nach den Einzeln war der Langener Sieg mit 4:2 Punkten eingetütet. Unser Argentinier Facundo Mena beschloss das Spitzenspiel auf dem Center Court vor voller Tribüne mit einem klaren 6:1, 6:1, Nachwuchsspieler Max Franusch unterlag leider nach einem spannenden Match im Tiebreak. Als Hessenliga-Neuling hat er dennoch seine Zu-schauer begeistert, die ihn bis zum letzten Ball mit motivierendem Applaus unterstützten. Schubert-Gegner Tom Pütz musste sein Einzel frühzeitig verletzt aufgeben, was den Aus-fall des 3. Doppels zur Folge hatte. Mit einem 6:3-Sieg beendeten die Langener um 16.35 Uhr schließlich ihren Einstand in das Turnier. „Wir sind mit dem Start sehr zufrieden“, kommentiert Mannschaftsführer Andi. „Besonders freut uns, dass Max trotz verständli-cher Nervosität so hart bis zum Schluss gekämpft hat und am Ende zu den Siegern des Tages gehört.“

Tennishalle Buchungssystem

Hier direkt zum Buchungs-                      system

 

Newsletter


WetterOnline
Das Wetter für
Langen
Mehr auf wetteronline.de