Erfolge bei den Jugend BZM des TBO

Auch dieses Jahr haben unsere TKL-Jugendlichen bei den Bezirksmeisterschaften des TBO sehr erfolgreich teilgenommen.

Wir gratulieren:
Sofie Hoferer – Bezirksmeisterin - Juniorinnen U11
Lavinia Karadza – Bezirksmeisterin – Juniorinnen U12
Max Franusch – Bezirksmeister – Junioren U14
Navin Wobrock - Vize-Bezirksmeister - Junioren U11
Mika Hochenauer – 3. Platz - Junioren U9
Jonas Grasmück – 3. Platz - Junioren U16 
Brigitte Do – 4. Platz - Juniorinnen U11
Sophie Geiß – 4. Platz Juniorinnen U18

Bei den Juniorinnen U11 holte sich Sofie Hoferer überraschend den Titel. Sie besiegte in einem spannenden und emotionalen Finale die an Nr.1 gesetzte Kelly Richter vom SC WB Aschaffenburg verdient mit 7:5, 1:6 und 12:10 im Match-Tie-Break. 
Im Viertelfinale hatte Sofie ein deutliches 6:1, 6:1 gegen Lara Euchner (TC Weiskirchen) gefeiert. Danach konnte sie sich im Halbfinale gegen ihre Klubkameradin Brigitte Do mit 7:6 und 6:0 durchsetzen. Leider musste Brigitte im Spiel um Platz drei schon kurz nach Matchbeginn verletzt aufgeben und sich mit dem vierten Platz begnügen.

Bereits zum dritten Mal in Folge wurde Lavinia Karadza Sommer-Bezirksmeisterin! 
Auf dem Weg ins Finale der Juniorinnen U12 gewann sie eindrucksvoll gegen Lisa Krupkat (TC Mühlheim) und Helen Köhler (SC WB Aschaffenburg). 
Im Finale sollte sie, wie im Vorjahr, auf Carolin Mäder (SC WB Aschaffenburg) treffen. 
Leider ist Carolin nicht zum Finale angetreten. Es wäre sicherlich wieder ein hochklassiges Match geworden. Aber auch so kann sich Lavinia über einen verdienten Titel freuen.

Maximilian Franusch war bei den Junioren U14 nur an Nr. 5 gesetzt und musste auf dem Weg zum Titelgewinn bereits im Viertelfinale gegen die Nr. 1, Conaire Fisher (TGS Bieber Offenbach) antreten, gegen den er mit 6:1 und 6:2 eindrucksvoll gewann. 
Im Halbfinale traf er dann auf Jonas Jäger vom TC Weiskirchen. Nach 6:3 und 5:7 musste der Match-Tie-Break entscheiden. Max begann stark, konnte sich jedoch nicht entscheidend absetzen. Jonas Jäger spielte immer sicherer, machte kaum noch Fehler und kam folgerichtig zu drei Matchbällen. Max kämpfte sich zurück und gewann schließlich das nervenaufreibende Match mit 13:11. 
Auch im Finale gegen den an Nr. 2 gesetzten Lukas Engel vom SC WB Aschaffenburg fiel die Entscheidung erst im Match-Tie-Break. Zuvor musste Max den ersten Satz mit 3:6 abgeben und schnell abhaken. Unbeeindruckt vom Satzverlust spielte er mutig und offensiv weiter. Im Eiltempo gewann er den zweiten Satz mit 6:0 und nahm diesen Schwung auch in den Match-Tie-Break mit, den er letztendlich mit 10:5 für sich entscheiden konnte.

Navin Wobrock musste sich am Ende bei den U11 Junioren mit dem zweiten Platz begnügen. Bis zum Endspiel gewann er seine drei Spiele sehr souverän und ohne Satzverlust.
Wie schon bei der TBO Hallen-Bezirksmeisterschaft im Februar diesen Jahres, traf er im Finale wieder auf den topgesetzten Noah Torrealba vom TC RW Neu-Isenburg. In der Halle unterlag Navin damals nur knapp und unglücklich im Match-Tie-Break. Dieses Mal musste sich Navin dem stark spielenden Torrealba deutlich mit 0:6 und 1:6 geschlagen geben.

Bei den Junioren U16 konnte sich Jonas Grasmück im kleinen Finale gegen Markus Wöber (TC Schöneck) mit 6:2, 6:1 den dritten Platz sichern. Zuvor hatte er gegen Niclas Carter 6:0, 6:1 und Maximilian Gauss 6:0, 7:5 (beide TC RW Sprendlingen) deutlich gewonnen. Im Halbfinale war er leider gegen den späteren Bezirksmeister Lucas Krämer, ebenfalls vom TC RW Sprendlingen, chancenlos.

Mika Hochenauer wurde bei den U9 Junioren im Midfeld Dritter. Im Halbfinale noch knapp im Match-Tie-Break gescheitert, zeigte er im Spiel um Platz drei eine starke Leistung und gewann auf Grund seiner offensiven Spielweise verdient und zur Freude der vielen Zuschauer.

Ebenfalls freuen konnte sich Sophie Geiß über ihren 4. Platz bei den Juniorinnen U18.

Dass insgesamt 40 Jugendliche vom TKL an der Bezirksmeisterschaft teilgenommen haben, ist beeindruckend. Es gab viele spannende und tolle Spiele. Egal ob unsere Jugendlichen dabei als Sieger oder Verlierer vom Platz gegangen sind, sie haben sich immer sportlich fair und vorbildlich verhalten.

 

Glückwunsch an alle und vielen Dank für eine tolle Tenniswoche!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Buchungssystem

Hier direkt zum Buchungs-                      system

 

Newsletter


WetterOnline
Das Wetter für
Langen
Mehr auf wetteronline.de